Archiv für den Monat: August 2016

Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan

Das Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan ist durch die Verabredung mit Constantin, einem mittlerweile guten Freund, zustande gekommen. Constantin lernte ich in dem Kloster Ryumon Ji kennen, wo wir beide einige Tage zusammen unseren Klosteraufenthalt verbrachten. (siehe Gastbeitrag von Constantin)

chinesische Schriftzeichen

chinesische Schriftzeichen

Idee des Sesshins war es, sich wieder zu sehen und was könnte es besseres geben, als dies in einem ähnlichen Rahmen zu tun, in dem man sich kennenlernte? Das Dojo bzw. die Zen Gemeinschaft suchte ich aus- das Tao Chan von Wolfgang Kopp, einem Zen-Meister, auf dessen Lektüre ich gestoßen war.

Continue reading “Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan” »

Entwicklung der mentalen Reife

Manchmal habe ich das Gefühl, dass meine mentale Reife sich entwickelt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich in meiner Entwicklung stagniere, wenn man denn so möchte.

reifender Weizen

reifender Weizen

Das merkwürdige ist, dass ich „Rückfälle“ benötige. Es gibt Phasen, in denen ich viel meditiere und sehr achtsam lebe und es gibt wiederum Phasen, in denen ich merke, dass es nicht nur nicht geboten ist, sondern wichtig für mich einen „Rückfall“ zu erleben. Rückfall könnte man wohl auch „mit sich gehen lassen“ synonymisieren.

Continue reading “Entwicklung der mentalen Reife” »

Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil II

Hinweis: Dieser Beitrag ist von Constantin Schmidt, den ich während meines Klosteraufenthaltes in Ryumon Ji kennenlernte und mir nun ein werter Freund geworden ist. Auf seiner Webseite findet ihr unter anderem sehr schön geschriebene, tiefgründige Gedichte. Ich hoffe, dass euch eine andere Perspektive und dieser sehr schön geschriebene Beitrag das Kloster Ryumon Ji noch einmal näher bringen.

Weg nach dem Klosteraufenthalt

Gemeinsamer und getrennter Weg

Continue reading “Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil II” »

Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil I

Hinweis: Dieser Beitrag ist von Constantin Schmidt, den ich während meines Klosteraufenthaltes in Ryumon Ji kennenlernte und mir nun ein werter Freund geworden ist. Auf seiner Webseite findet ihr unter anderem sehr schön geschriebene, tiefgründige Gedichte. Ich hoffe, dass euch eine andere Perspektive und dieser sehr schön geschriebene Beitrag das Kloster Ryumon Ji noch einmal näher bringen.

Sinnsuche als Symbol für den Klosteraufenthalt

Constantins Klosteraufenthalt

Continue reading “Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil I” »