Urheber des Bildes: Gerd Fahrenhorst, Verwendung unter der CC-Lizenz 4.0 | Originaltitel des Bildes: Schloss Eickhof 8936.jpg | Vorgenommene Änderung: Bildzuschnitt und Anpassung auf 1080 x 437 px

Hinweis: Dieser Artikel ist ein Teil der Artikelserie: „Klosteraufenthalte mit Meditation

Überblick

Das Kloster Liebenau liegt zwischen Bremen und Hannover in Niedersachsen. Es ist ein ehemaliges Schloss, das mittlerweile in privater Hand ist und in ein Zen Kloster umfunktioniert wurde. Neben zahlreichen Gästeräumen beherbergt das Schloss einen modernen Zen Dojo (Übungsraum für die Meditation), eine kleine Bibliothek und einen Übungsraum für Gymnastik und Tai Chi. Umgeben ist das Zen Kloster von einem wunderbaren japanischen Garten mit idyllischem Teich und Teehaus, der in Deutschland wahrscheinlich seinesgleichen sucht.

Geleitet wird das Kloster von Dr. Wolfgang Hess, einem früheren Geschäftsmann, der einige Jahre in Japan verbracht hat und dort im Zen Kloster Myōshin-ji zum Abt ausgebildet wurde (die Dharma Übertragung ist jedoch nicht einwandfrei nachzuvollziehen). Eine feste Gemeinschaft gibt es in dem Zen Kloster nur bedingt – dauerhaft anwesend sind das Klosteroberhaupt und seine Frau, abseits davon gibt es immer mal wechselnde Gäste.

Für einen Aufenthalt in dem Zen Kloster gilt es zunächst ein vorgeschaltetes Seminar, das sogenannte „japanische Wochenende“, zu absolvieren. Ein weiterer Aufenthalt ist nach sieben kostenpflichtigen Tagen dann unbegrenzt weiter möglich. Wie in Klöstern üblich, gibt es auch im Zen Kloster Liebenau einen fest vorgeschrieben Tagesablauf, der morgens um 06:50 beginnt und 19 Uhr mit der Abend-Meditation endet.

Wichtige Fakten

Symbol für KostenKosten 

425€ | japanisches Wochenende
 60€ | pro Tag

Erklärung: Für einen Aufenthalt in dem Kloster ist das vorgeschaltete Seminar „japanisches Wochenende“ zu absolvieren. Möchte man anschließend in dem Kloster für Tage, Wochen oder Monate bleiben, fallen pro Tag 60€ an, jedoch nur für die ersten Tage. D.h. es ergibt sich ein Maximalbetrag von:

845€ | Maximalbetrag

Stand: 09/2020

Meditation im KlosterGlaubensrichtung

Zen
Buddhismus

Zen ist eine Schule des Buddhismus, die großen Wert auf die Meditation (=Zazen) legt. Neben der Meditation ist ein weiterer wichtiger Teil im Zen die meditative Arbeit (=Samu).

Diese Schwerpunkte sind auch im Kloster Liebenau fest in den Alltag integriert:

Zazen | täglich 3x 30 min.
Samu  | täglich 2x 120 min.

für weitere Details, siehe: Tagesablauf

gesellschaftGeeignet für

Frauen, Männer
junge Leute ab 18 Jahren

Im Kloster Liebenau sind prinzipiell alle Menschen ab 18 Jahren willkommen. Auch Paare sind willkommen.

Explizit abgelehnt sind Haustiere wie bspw. Hunde und auch psychisch erkrankten Menschen wird von einem Aufenthalt abgeraten.

 

 

Kalender Tagesablauf

Klosteralltag von Mo. – Sa.
Sonntag frei

06:50 – 07:30 | Sutren, Zazen

07:30 – 08:00 | Gymnastik, Tai Chi

08:00 – 08:55 | Frühstück, Pause

08:55 – 11:00 | Samu

11:15 – 11:45 | Zazen

12:00 – 14:00 | Essen, Pause

14:00 – 16:00 | Arbeit

16:15 – 18:00 | Arbeit

18:30 – 19:00 | Zazen

19:00  | Essen

Symbol für Ort des KlosterOrt

Liebenau, Niedersachsen
Deutschland

Adresse:
Zenkloster Liebenau
Dr. Wolfgang Hess
Schloss Eickhof
31618 Liebenau

Kontakt:
drhess@gmx.de

Webseite:
Zen Kloster Liebenau

Persönliche Einschätzung

Das Zen Kloster Liebenau bietet viele Vorteile – leider aber auch mindestens genauso viele Nachteile.

Zunächst zu den positiven Dingen: Im Zen Kloster Liebenau erhält man einen ersten guten Einstieg in die Welt von Zen. Die Erläuterungen in dem Seminar „japanisches Wochenende“ sind äußerst informativ und man erhält Einblick in die Hintergründe zu zahlreichen Praktiken wie Zazen (=Meditation), Samu (=mediative Arbeit), Zen-Gärten oder einer klassischen Teezeremonie.  Auch ein weiterer Klosteraufenthalt bietet viele Vorzüge: Man erhält die Möglichkeit, das Gelernte anhand des vorgegebenen Tagesablaufs umzusetzen und der idyllische Garten und die ruhige Atmosphäre laden zum Verweilen im gegenwärtigen Moment ein.

Nicht so positiv ist meines Erachtens nach, dass dem Kloster eine erfahrene Gemeinschaft Praktizierender fehlt. Tatsächlich gibt es keine Mönche oder Nonnen im klassischen Sinne und die Klostergemeinschaft setzt sich aus dem Klosterleiter und seiner Frau und den zur Zeit anwesenden Gästen zusammen. Das mag zunächst nicht schlimm wirken – doch spätestens wenn man auf Hindernisse in der Meditationspraxis stößt und sich nach einem Austausch sehnt, bleibt im Zweifel nur der Austausch mit ggf. ebenfalls unerfahrenen Gästen. Denn: ein Austausch mit dem Klosterleiter ist leider kaum möglich, da dieser sich im weiteren Klosteraufenthalt nur selten zeigt (und auch den eigens vorgegeben Tagesablauf nicht stringent selbst lebt)… mit anderen Worten: im weiteren Klosteraufenthalt ist man schlimmstenfalls auf sich alleine gestellt.

Je nach Zielsetzung kann ein Klosteraufenthalt in Liebenau dennoch Sinn ergeben: Bspw. für bereits erfahrene Meditierende, die an einem Rückzugsort ihre Praxis vertiefen wollen. Für alle, die neu in der Meditation sind, Hilfe benötigen und eine Gemeinschaft erfahrener Gleichgesinnter suchen ist von dem Kloster jedoch eher abzuraten.

Hinweis: Die beschriebenen Erfahrungen basieren auf meinem Klosteraufenthalt Ende 2015 und stellen logischerweise eine Momentaufnahme dar. Etwas jüngere Erfahrungsberichte bei Google Bewertungen decken sich jedoch z.T. mit meinen Erfahrungen.

Wertung

(entgegen aller Weisheit in Fernost, das Urteilen zu lassen…)

P

gute Einführung in das Thema Zen

P

gut strukturierter Tagesablauf

P

idyllische, optimale Umgebung für innere Einkehr

P

gerade bei längeren Aufenthalten preiswert (ab 7 Tagen kostenfrei)

O

Austausch mit erfahrenen Mönchen oder Nonnen fehlt

O

Klosteraufenthalt ohne weitere Betreuung

Hinweis zu –  Klosteraufenthalte mit Meditation :
Dieser Artikel ist Teil der Artikelserie „Klosteraufenthalte mit Meditation“. In dieser Serie gebe ich ein Überblick über die Kloster, in denen ich einen Klosteraufenthalt mit Meditation verbracht habe.

Übersichtsseite zur Artikelserie:

Klosteraufenthalte mit Meditation

Weiterer Klosteraufenthalt:

Klosteraufenthalt in Ryumon Ji