Archiv der Kategorie: Meditation

Buchrezension: Meditation für Anfänger

infobox
Buchcover Meditation für Anfänger
Meditation für Anfänger

Autor: Jack Kornfield
Genre: Sachbuch
Sprache: deutsch

Link: Meditation für Anfänger

„Jack Kornfield ist wohl der beste Meditationslehrer, den wir aktuell im Westen haben. Sein Humor, sein Mitgefühl sowie seine Klarheit und Einsicht machen dieses Werk zu einem kostbaren Schatz, der den Übenden sein Leben lang begleitet..“

Kwan Yin Society
Continue reading “Buchrezension: Meditation für Anfänger” »

Buchrezension: Buddha

infobox

Autor: Osamu Tezuka
Genre: Graphic Novel, Comic, Manga / Serie von 10 Bänden
Sprache: deutsch

Link: Buddha Teil 1| Buddha Teil 2 |
Buddha Teil 3
| Buddha Teil 4 |
Buddha Teil 5 | Buddha Teil 6 |
Buddha Teil 7 | Buddha Teil 8 |
Buddha Teil 9 | Buddha Teil 10 |

„Ein humanistisches Epos über das abenteuerliche Leben und Wirken des Begründers des Buddhismus, das ohne Zweifel zu einem der bedeutendsten Comicwerke der Gegenwart zählt- mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Eisner-Award.“

Art Spiegelman

Inhalt (Buchrückseite)

Am Fuße des Himalaja vor zirka 2.500 Jahren: Die Brahmanen stehen an der Spitze der Gesellschaft und beherrschen das Kastenwesen. Angehörige niederer Schichten kämpfen tagtäglich ums Überleben, so auch die beiden Jungen Chapra und Tatta, die in die Kriegswirren zweier Königreiche geraten ‒ aber auch die Zeit der Geburt des Fürstensohns Siddhartha Gautama miterleben.

Voller Fabulierlust widmet sich Osamu Tezuka dem Lebensweg des indischen Thronfolgers, der aus seiner Tradition ausbricht und nach langer spiritueller Suche zum Buddha, dem »Erwachten« wird.


Persönliche Einschätzung

Nur durch Zufall bin ich auf diese Mangaserie gestoßen. Der Name Osamu Tezuka war mir zuvor gänzlich unbekannt und doch fand ich das Konzept einen Manga über Buddhas Erwachen zu erschaffen, ziemlich interessant. Vielleicht könnte man ja so besonders jungen Lesern die buddhistische Lehre näher bringen? Doch bereits nach den ersten Seiten wird klar, dass dieser Manga eher für Erwachsene geeignet ist. Und zwar für Erwachsene, die sich gerne mitreißen und verzaubern lassen und gut unterhalten werden möchten.

Eine genaue Abbildung von Buddhas Geschichte sollte man nicht erwarten. Buddhas Geschichte wird erzählt, ausgeschmückt und mit übernatürlichen Phänomenen verziert. All das dient nicht nur der Erzählung der Geschichte, sondern auch dem Hervorheben von prinzipiellen Lektionen, und zwar

… dass Menschenrechte keine Selbstverständlichkeit sind

… dass man auch mit dem Herzen denken sollte

… dass auch ein Tierleben viel wert ist

Aber keine Angst- von Dogmatismus und erhobenem Zeigefinger ist hier nichts zu spüren. Vielmehr steht der Spaß im Vordergrund und bei allem, was Buddhas Geschichte mit sich bringt, ist sie gewiss auch eines: eine schöne, berührende Geschichte.


Atmung und Stress

Die Atmung ist zentral für unseren Körper und unser Wohlbefinden. In vielen Meditationen wird die Atmung als zentraler Beobachtungsgegenstand genutzt und als Bindeglied zwischen Körper und Seele gesehen. 1

tiefer Atem
tiefer Atem

Dem Atem in der Meditation zu folgen hat für mich etwas Beruhigendes und natürliches. Umso erstaunlicher ist für mich, wie wenig ich auf die richtige Atmung im Alltag achte- gerade in Stresssituationen.

Continue reading “Atmung und Stress” »

Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan

Das Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan ist durch die Verabredung mit Constantin, einem mittlerweile guten Freund, zustande gekommen. Constantin lernte ich in dem Kloster Ryumon Ji kennen, wo wir beide einige Tage zusammen unseren Klosteraufenthalt verbrachten. (siehe Gastbeitrag von Constantin)

chinesische Schriftzeichen

chinesische Schriftzeichen

Idee des Sesshins war es, sich wieder zu sehen und was könnte es besseres geben, als dies in einem ähnlichen Rahmen zu tun, in dem man sich kennenlernte? Das Dojo bzw. die Zen Gemeinschaft suchte ich aus- das Tao Chan von Wolfgang Kopp, einem Zen-Meister, auf dessen Lektüre ich gestoßen war.

Continue reading “Sesshin im Zen-Zentrum Tao Chan” »

Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil II

Hinweis: Dieser Beitrag ist von Constantin Schmidt, den ich während meines Klosteraufenthaltes in Ryumon Ji kennenlernte und mir nun ein werter Freund geworden ist. Auf seiner Webseite findet ihr unter anderem sehr schön geschriebene, tiefgründige Gedichte. Ich hoffe, dass euch eine andere Perspektive und dieser sehr schön geschriebene Beitrag das Kloster Ryumon Ji noch einmal näher bringen.

Weg nach dem Klosteraufenthalt

Gemeinsamer und getrennter Weg

Continue reading “Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil II” »

Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil I

Hinweis: Dieser Beitrag ist von Constantin Schmidt, den ich während meines Klosteraufenthaltes in Ryumon Ji kennenlernte und mir nun ein werter Freund geworden ist. Auf seiner Webseite findet ihr unter anderem sehr schön geschriebene, tiefgründige Gedichte. Ich hoffe, dass euch eine andere Perspektive und dieser sehr schön geschriebene Beitrag das Kloster Ryumon Ji noch einmal näher bringen.

Sinnsuche als Symbol für den Klosteraufenthalt

Constantins Klosteraufenthalt

Continue reading “Gastbeitrag: Constantins Klosteraufenthalt im Ryumon Ji | Teil I” »

Meditation im Alltag: Achtsamkeit Teil II, Übungen

Abseits der gedanklichen und doch eher passiven Ebene der Achtsamkeit habe ich für mich Übungen entdeckt, die mir helfen, meine Achtsamkeit aufrecht zu erhalten und zu stärken.

Hände mit Smartphone

Smartphone als Symbol der Unachtsamkeit

Letztlich führe ich keine dieser Achtsamkeitsübungen permanent durch, bzw. zwinge mich dazu, diese strikt in meinen Tagesablauf einzubinden. Dies entspricht auch nicht meiner Einstellung, denn wie u.a. im Taoismus beschrieben wird, hilft das sich zwingen auch nur bedingt. Manchmal ist es besser auf das Bauchgefühl zu vertrauen, loszulassen und die passenden Momente für Übungen selbst auf einen zukommen zu lassen.

Continue reading “Meditation im Alltag: Achtsamkeit Teil II, Übungen” »

Vom Moment zu Handeln

Dieser Post ist tatsächlich ein Spontanpost und nicht wie die meisten anderen Beiträge von langer Hand geplant. Oft überlege ich sehr sehr lange, was ich den Lesern meines Blogs an interessanten, aber auch wertvollen Erkenntnissen meines Lebens mitteilen kann.

Entschlossene, aber auch optimistische Frau

Entschlossene Frau

In diesem Moment aber möchte ich von meinem heutigen Tag berichten, in dem ich etwas, was auch im Daoismus beschrieben wird, stärker erlebt habe:

Der Wille oder vielmehr der (richtige) Moment zu handeln.

Continue reading “Vom Moment zu Handeln” »

Meditation im Alltag: Achtsamkeit Teil I

Meditation im Alltag bedeutet für mich nicht nur, sich täglich Zeit zu nehmen, um zu meditieren- was erfahrungsgemäß bereits eine große Herausforderung darstellt. Nein, Meditation im Alltag bedeutet für mich auch, Zen zu leben. Oder wenn man so möchte: Achtsamkeit, Aufmerksamkeit oder Konzentration. Die Begrifflichkeit ist austauschbar.

Schmetterling auf einer Knospe

Schmetterling

Gerade die Prinzipien, die man in der Meditation übt, sind für mich auch sehr wertvoll im Alltag geworden. Das Loslassen von Gedanken und das Wahrnehmen von Empfindungen, abseits von Werturteilen, empfinde ich als sehr sinnvoll und angenehm. Gerade wenn ich einmal nicht zum täglichen Meditieren komme, versuche ich zumindest Wert auf die Achtsamkeit zu legen.

Continue reading “Meditation im Alltag: Achtsamkeit Teil I” »

Klosteraufenthalte Teil II: Ryumon Ji (Fortsetzung)

Tatsächlich entschied ich mich, meinen Aufenthalt fortzusetzen. Dies geschah weniger aus Disziplin, sondern vielmehr aus praktischen Überlegungen: Wo sollte ich nach meinem Klosteraufenthalt hingehen? Die Wohnung war zwischenvermietet und zurück ins Elternhaus wollte ich nicht für mehrere Wochen.

Inschrift beim Kloster Ryumon Ji

Inschrift beim Kloster Ryumon Ji

Zudem hatte ich mir vor meinem Klosteraufenthalt geschworen so lange zu bleiben, bis ich bedeutend weitergekommen bin. Gerade jetzt, da sich meine Fortschritte offenbar in Luft auflösten, konnte ich daher unmöglich aufgeben.

Continue reading “Klosteraufenthalte Teil II: Ryumon Ji (Fortsetzung)” »